Biografie

geb. in Bexbach

1964 Abitur, anschließend Mathematik- und Physikstudium, Universität des Saarlandes

seit 1983 privates Kunststudium bei verschiedenen Dozenten,

seit 1907 Mitglied im Saarländischen Künstlerbund

2008 - 2015 Vorsitzende des Saarländischen Künstlerbundes

Auszeichnungen / Ausstellungen / Projekte

Einzelausstellungen (Auswahl)

2014 „Wenn Raum licht wird“, Städtische Galerie Neunkirchen
2011 „Von der Macht der Bauten“, Saarländisches Künstlerhaus
2009 „Urbane Stillleben“, Schloss Dagstuhl
2006 „Zwischen Grün und Blau“, Kunstverein Dillingen

Ausstellungsbeteilgungen (Auswahl)
2015 „Spiele der Modofikation“ Saarländischer Künstlerbund und Gäste aus Luxemburg, Museum St. Wendel
2013 „SaarArt-10“, Landeskunstausstellung, St. Wendel
2012 Accrochage#1, Galerie ohne feste Bleibe, Saarbrücken
2012 „Ein Fest“, Saarländischer Künstlerbund, Saarländisches Künstlerhaus
2010 "Nebenwege", Städtisches Galerie Neunkirchen
2008 "Dein Land macht Kunst. Landeskunstausstellung 2008", Städtische Galerie Neunkirchen
"Grün! – Mehr als Nur eine Farbe?" Welde Kunstpreis, Schwetzingen
2007 "Großstadtbilder", Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe (1. Preis)

Künstlerisches Werk

„….Seit ein, zwei Jahren hat Ursel Kesslers Malerei sukzessiv ihre an Industriebauten geschulte Gegenständlichkeit hinter sich gelassen, zugunsten einer autonomeren Bildarchitektur. Entstanden ist seither eine abstrahierende Malerei, deren zumeist gebrochene Farb- und Lichtvarianzen einem beständigen Wechselspiel aus Dichte und Durchlässigkeit, aus Flächigkeit und Tiefengrund folgen. So entsteht bei ihr ein inneres Gefüge, das Exaktheit und Losgelöstheit zugleich ausstrahlt…. „

Christoph Schreiner, SZ-Kulturseite, 6. Oktober 2016

Ursel KesslerUrsel KesslerUrsel KesslerUrsel KesslerUrsel Kessler

Wir danken unseren Unterstützern